Mit Abstand das beste Essen

Endlich dürfen wir nach 5 Monaten Lockdown unseren Betrieb wieder öffnen. Die ersten Schulen haben bereits am ersten Schultag unser Mittagessen erhalten, an den meisten Schulen beginnen wir ab Montag, den 17.08.2020.

Bis auf zwei Schulen können wir mit zwei Mahlzeiten zur Wahl täglich starten. Unser Salatbuffet, bzw. Salatteller wird leider in den Augustwochen noch nicht angeboten werden können.

Da die Krise nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Lebensmittel-Zulieferer betroffen hat, kann es neben den unten genannten Sonderregelungen leider auch zu kurzfristigen Änderungen des Menüplans kommen.

Die Schulen haben sich ein Maßnahmenkonzept erarbeitet, und die SchülerInnen kommen Klassenweise bzw. auch Jahrgangsweise meistens zeitversetzt zum Mittagessen. An allen Schulen, wo normales Mittagessen stattfinden kann, bekommen die SchülerInnen ihren festen Tisch zum Essen zugewiesen. Bevor die Tische mit neuen Gästen platziert werden können, müssen diese vorher gereinigt werden.

Der Mund-Nase-Schutz muss beim Anstehen an der Ausgabe und bei der Geschirrrückgabe getragen werden. Für die kleinen Gäste und auch LehrerInnen die zum Essen kommen, werden die Wege vom Eingang zur Mensa bis zur Ausgabe mit Markierungen gekennzeichnet. In der Regel gibt es einen Eingang und einen separaten Ausgang.

An den Schulen, die mit dem WEB-Menü-Bestellverfahren betrieben werden, bitte ich, sich möglichst zeitnah anzumelden, damit wir den bargeldlosen Zahlungsverkehr nutzen können, um möglichst wenige Kontakt zu haben.

Im Friedrich-Wilhelm Gymnasium sowie an der Kaiserin Augusta Schule gibt es nicht das reguläre Mittagessen, dass sie von uns eigentlich gewohnt sind. Die KAS  hat wegen Bauarbeiten keine eigene Mensa und ging bislang in der benachbarten Schule FWG zum Essen. Sie können über das WEB-Menü leider z.Zt. nur Essen „to go“, Snacks und Salatteller „to go“ bestellen. Das Mittagessen kann nur abgeholt werden und außerhalb der Mensaräume verzehrt werden. Sobald es neue Konzepte und Ideen gibt, werden wir diese natürlich prüfen und wir hoffen, dass es bald auch an diesen beiden Schulen wieder geregeltes Mittagessen geben kann. Gleiches gilt auch für das FWG, weil in der Mensa, wenn alle Abstandsregeln eingehalten werden, lediglich weniger als 30 Sitzplätze zur Verfügung stehen.

Leider dürfen wir während der Corona-Zeit kein Wasser zum Essen anbieten (an manchen Schulen besteht aber die Möglichkeit Wasser oder A-Schorle käuflich zu erwerben). Besteck muss vom Personal ausgegeben werden, ebenso wie unsere Salatbeilagen oder Desserts. Unsere Fitnessecke zum Salatbuffett sowie Menagen werden in nächster Zeit leider auch fehlen.

Meine MitarbeiterInnen wurden alle in den zusätzlichen Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln unterwiesen. Unsere Schüler*innen werden durch Hinweisschilder, Aushänge usw. über die einzuhaltenden Regeln informiert. Wir hoffen , dass unsere Ideen greifen werden damit es zu keinen weiteren Einschränkungen kommt.

Schulen, in denen wir einen Kiosk betreiben, dürfen wir wieder mit unseren beliebten Brötchen, Snacks, Gebäck und Getränke versorgen. Da wir aber kein normales Geschäft erwarten, starten wir mit einem reduziertem Angebot unserer umfangreichen Auswahl.

Unsere Brötchen und Snacks werden, alle einzeln in Tüten verpackt, verkauft. Auch unser Getränkeangebot wird nicht so umfangreich sein, damit bei einer möglichen erneuten Schließung nicht so viel Ware verdirbt und entsorgt werden muss.

In den Pausen stehen vormittags die Mensatische und Bestuhlung nicht zum Verzehr zur Verfügung und sind gesperrt. Ich möchte alle bitten, nach dem Einkauf die Mensa und Verkaufsräume zügig wieder zu verlassen.

Unsere Kinder können helfen, indem sie sich an die Regeln halten, sich vorher schon auswählen was sie haben möchten, das Geld bzw. den Chip für das WEB-Menü bereithalten bzw. nicht zu vergessen und auch die Essensmarken griffbereit an der Ausgabe zu haben.

Wir alle freuen uns, dass es endlich wieder los geht und hoffen, dass wir das Kochen nicht verlernt haben ;)

Mensabetriebe Meinke-Haßler & Reisdorff GbR